AH souverän Stadtmeister

 

Bei den diesjährigen AH-Stadtmeisterschaften in Güttingen wurden die "Alten Herren" des FC 03 Radolfzell überlegen Stadtmeister. Im ersten Spiel konnte man den SV Markelfingen mit 1:0 bezwingen. In Spiel zwei trennte man sich 1:1 unentschieden gegen die SG Ligg./Güttingen. Spiel drei gegen den alten Rivalen aus Böhringen wurde mit Spannung erwartet, allerdings hatten die Böhringer dem FC Radolfzell nichts entgegen zu setzen und die Partie endete 2:0 für die Mettnauer. Zum Schluß gab es noch einen klaren Sieg gegen den TSV Stahringen und die Stadtmeisterschaft war perfekt.

Gratulation an die U23 zur Stadtmeisterschaft

FC Radolfzell – FC Rielasingen-Arlen (Freitag, 18.30h, Mettnaustadion)

 

Bereits in der ersten Runde des SBFV Pokals treffen die Mettnauer auf den Verbandsligakonkurrent und Nachbarn aus Rielasingen. Während die Radolfzeller letzte Saison lange um den Klassenverbleib zittern mussten, spielte die Elf aus Rielasingen eine grandiose Landesligasaison und stieg als Meister direkt in die Verbandsliga Südbaden auf. Für den Radolfzeller Trainer Wolfgang Stolpa ist dieses Pokalderby eine Woche vor dem Ligastart eine erste „Standortbestimmung“, sieht jedoch einen kleinen Vorteil seiner Mannschaft darin, dass sie schon ein erstes Pflichtspiel in der Qualifikationsrunde gegen den TSV Aach-Linz bestritten hat. „Wir gehen sehr zuversichtlich in dieses Pokalderby, denn die Vorbereitungsphase lief bis jetzt optimal und die Spieler sind heiß auf den Saisonstart“, so der Trainer und fügt hinzu: „Im Vergleich zum letzten Jahr sind wir viel weiter, vor allem was die Geschlossenheit der Mannschaft sowie die Integration der neuen Spieler angeht“.  Stolpa weiß allerdings auch, dass der Gegner „extrem engagiert“ in die Partie geht und alles versuchen wird, um in die nächste Pokalrunde einziehen zu können. „Es wird uns ein heißer Pokalfight bevorstehen, in dem beide Mannschaften zwar noch nicht auf den Punkt fit sein werden, aber für den Einzug in die zweite Pokalrunde bis zum Schluss kämpfen werden“, prophezeit Stolpa. (kmk)

Neuer CO-Trainer beginnt im September

Am späten Mittwochabend nach dem Sieg in Aach-Linz, gab der FC 03 Radolfzell die Verpflichtung des neuen CO-Trainers, Javier Martin, im Hegau eher unter dem Namen "Futre" bekannt. Die letzten 6 Jahre war Martin Cheftrainer beim Landesligist Hegauer FV und wird jetzt an der Seite von Wolfgang Stolpa die Geschicke der 1. Mannschaft in Radolfzell leiten. Sowohl Trainer Wolfgang Stolpa, als auch der Vorstand Sport, sind sich sicher, die richtige Wahl getroffen zu haben. Denn sportlich, aber vor allem auch menschlich ist "Futre" ein absoluter Gewinn für die Mannschaft und den ganzen Verein. Ab dem 01. September wird "Futre" dem FC Radolfzell zur Verfügung stehen und die Mannschaft optimal durch die lange Verbandsligasaison führen. Der FC Radolfzell wünscht "Futre" viel Erfolg und eine gute Zusammenarbeit. (kmk)

-----------------------------------------------------------------------------

U15 Turnier der DFB Mexikohilfe

Für die Übernachtung einer weiteren Bundesliganachwuchsmannschaft benötigen wir noch Unterkünfte vom 23.8.-24.8.2014 inkl. Frühstück!

-----------------------------------------------------------------------------

Hart umkämpfter Einzug in den SBFV Pokal

Mit einem 4:3 Sieg in der Verlängerung sicherte sich die Stolpa-Elf das Ticket für die erste Pokalrunde. Die Radolfzeller fanden gut ins Spiel und ließen den Bezirksligist TSV Aach-Linz kaum ins Spiel kommen. Nach einer halben Stunde fanden die hochmotivierten Gastgeber jedoch besser ins Spiel und machten es den Mettnauern schwer. Für das 0:1 sorgte Daniel Niedermann in der 45. Minute, nachdem Kai Rettig einen Freistoß vor das Tor brachte. In der zweiten Halbzeit erhöhten die Gastgeber die Schlagzahl und setzten den Favoriten stark unter Druck. In der 56. Minute gelang ihnen durch einen Kopfballtreffer der Ausgleich. In der 77. Minute ging der Bezirksligist sogar in Führung, als ein Konter über die linke Seite im Radolfzeller Tornetz zappelte. Doch zwei Minuten später entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß für Radolfzell, den Markus Hepfer sicher im Tor zum 2:2 unterbrachte. Kurz vor Schluss eröffneten sich noch für beide Mannschaften große Chancen das Spiel für sich zu entscheiden, jedoch wurde keine Chance verwertet. Die Verlängerung dominierten widerrum die Radolfzeller, die gleich in der 94. Minute durch einen Kopfball von Daniel Niedermann in Führung gingen. Eine gelb-rote Karte der Gastgeber sowie weitere Großchancen für den Verbandsligisten folgten, doch erst in der 117. Minute erhöhte Robin Niedhardt auf 4:2. Kurz vor Ende bekamen die Gastgeber noch einen Elfmeter zugesprochen und verkürzten auf 3:4. Dabei erhielt Markus Hepfer die gelb-rote Karte und somit hieß es 10:10 für die letzten Minuten. Die erste Pokalrunde bestreitet der FC Radolfzell am 1.August um 18 Uhr gegen den Ligakonkurrent FC Rielasingen-Arlen. (kmk)

2:1 Sieg gegen FC Kreuzlingen

Das erste Vorbereitungsspiel vor heimischer Kulisse konnte die Stolpa-Elf mit 2:1 für sich entscheiden. Der schweizer Fünftligist FC Kreuzlingen war am frühen Samstagabend auf der Mettnau zu Gast und geriet früh durch das Tor von Tobias Krüger in Rückstand. Die Gastgeber hätten die Führung in der 23. Minute durch Daniel Niedermann weiter ausbauen können, doch Niedermann verfehlte das Tor nach einem tollen Angriff. Kurz vor der Halbzeit sorgte Uwe Beran nach einem sehenswerten Spielzug über die linke Seite für den Ausgleichstreffer. In der 44. Minute traf der Radolfzeller Neuzugang Felix Wäschle nur den Pfosten und somit gingen die Mannschaften mit einem gerechten Unentschieden in die Kabinen. Ein schöner Konter, der von Robin Niedhardt eingeleitet wurde, landete in der 53. Minute bei Alfred Pelger, der mit seinem Tor die Radolfzeller Führung wiederherstellte. In der Folge dominierten die Gastgeber das Spielgeschehen und ließen die Gäste aus dem Thurgau kaum mehr ins Spiel zurück finden. Das nächste Vorbereitungsspiel findet bereits am Dienstagabend um 19.30h gegen Dettingen/Dingelsdorf im Mettnaustadion statt.

Michael Wäschle neuer Torwarttrainer

Michael Wäschle übernimmt ab sofort das Torwarttraining in der I. Mannschaft. Wäschle war schon in der Jugend beim FC03 aktiv und wechselte dann zum Karlsruher SC in die 2. Bundesliga. Danach zog es ihn zurück an den See, wo er für den DJK Konstanz in der Oberliga das Tor hütete. Seine weiteren Stationen waren der SV Sandhausen und der SC Berg in der Schweiz. Zum Ende seiner aktiven Karriere wechselte Wäschle zum SC Pfullendorf. Mit 38 Jahren kam er zurück auf die Mettnau und spielte noch zwei weitere Jahre für den FC03.

Mit Michael Wäschle haben die beiden neuen Torhüter einen erfahrenen und professionellen Torwarttrainer an ihrer Seite, der sie optimal durch die Verbandsligasaison führen wird.

Vorbereitungsspiele I. und II. Mannschaft

 

Tag Datum Uhrzeit Art des Spiels Team 1 Team 2 Spielort
Samstag 26.07.2014 18:00   Stadtmeisterschaft FC 03 Radolfzell II. in Güttingen
Dienstag 29.07.2014 18:00 Spiel FC 03 Radolfzell I. FC Villingen in Weizen
Freitag 01.08.2014 18:30 SBFV 1. Haupt. FC 03 Radolfzell I. FC Rielasingen nur bei Quali.
Samstag 02.08.2014 ?   FC 03 Radolfzell II. FC Tiengen  
Samstag 09.08.2014 15:30 1. Rundenspiel SC Offenburg FC 03 Radolfzell I.  
Samstag 09.08.2014 13:00 1. Rundenspiel FC 03 Radolfzell II.  FC Singen 04 II.  

 

Vorbereitungsspiele
Alle Vorbereitungsspiele der I. und II. Mannschaft gibt es hier im Überblick.
Mappe1.xls
Microsoft Excel Tabelle [64.0 KB]
Download

Ligaauftakt beim SC Offenburg

Der FC startet am Samstag, 09.08.14 in die Verbandsligasaison 14/15 beim Aufsteiger SC Offenburg. Das erste Heimspiel findet eine Woche später gegen den SV Linx statt. Zum Lokalderby gegen den FC Singen kommt es bereits am 6. Spieltag. Der FC Singen wird am Freitagabend (12.09) auf der Mettnau zu Gast sein.

 

Den kompletten Spielplan gibt es unter "Verbandsligasaison 14/15" zum Download.

9 Neuzugänge zum Saisonauftakt

Zum Trainingsauftakt für die Verbandsligasaison 14/15 präsentierte der FC Radolfzell gleich 9 Neuzugänge. Von hinten links: Heiko Schwarz (Vorstand Sport), Sören Reiser (SC Pfullendorf A-Jugend), Kai Rettig (FC Öhningen-Gaienhofen), Moritz Eckert (FC Radolfzell A-Jugend), Felix Wäschle (FC Singen), Adam Kecskes (VFB Merseburg), Luigi Tassone (Spielausschuss). Von vorne links: Steffen Drochula (FC Öhningen-Gaienhofen), Matthias Demmer (SC Pfullendorf), Daniel Tkacz (Spvgg F.A.L.) und Tim Binder (FC Singen).

Den Verein verlassen haben: Markus Treger (FC Singen), Tobias Kratt (FC Rielasingen-Arlen), Julian Herrmann (Hegauer FV), Jonas Holzreiter (FC Hilzingen) und Veysel Kanyantas (VfR Stockach).

Zum ersten Testspiel der Saison fahren die Mettnauer am 04.07 nach Donaueschingen, wo sie um 18 Uhr gegen den DJK Donaueschingen antreten. In der Qualifikationsrunde für den Verbandspokal müssen die Radolfzeller den Bezirksligisten TSV Aach-Linz bezwingen. Dem Gewinner dieser Partie winkt ein Heimspiel gegen den FC Rielasingen-Arlen in der ersten Pokalrunde am 2./3. August. (kmk)

 

Newsletter

Immer auf dem Laufenden

1 x im Monat und immer vor den Topspielen